Albanische Delegation in Langenlois, Oberwölbing und St. Pölten

Studienreise zum Thema Abfallmanagement

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Austrian Development Agency, die
Agentur der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, organisierte gemeinsam mit dem Land Niederösterreich unter der Federführung von Dr. Gottfried Krasa, Leiter der Abteilung Umweltrecht beim Amt der NÖ Landesregierung, eine Studienreise einer albanischen Delegation zum Thema Abfallmanagement am Montag, 12., und Dienstag, 13. Juli, nach Niederösterreich.

Das Land Niederösterreich engagiert sich seit vielen Jahren auch auf internationaler Ebene im Bereich des Umweltschutzes. Diese höchst erfolgreichen, sogar von Seite der Europäischen Kommission anerkannten Aktivitäten Niederösterreichs wurden im Vorjahr erstmals auch auf die Republik Albanien ausgedehnt. So war bereits heuer im Mai eine albanische Delegation mit Vertretern der Universitas Fabrefacta Optime zu Gast in Niederösterreich.

Im Rahmen der nächstwöchigen Studienreise werden der albanischen Delegation unter der Leitung von Umweltminister Fatmir Mediu u. a. der NÖ Abfallwirtschaftsplan und dessen Umsetzung, das abfallwirtschaftliche Management in Niederösterreich und die Organisation des NÖ Abfallwirtschaftsvereins präsentiert. Exkursionen zur Deponie und zum Sammelzentrum Langenlois, zur Sortieranlage Oberwölbing und zur mechanisch-biologischen Abfallanlage St. Pölten runden die fachlichen Informationen ab. Zum Abschluss der Tagung in Niederösterreich findet im Landhaus ein "Runder Tisch" mit niederösterreichischen Abfallwirtschaftexperten statt.

Nähere Informationen bei der Abteilung Umweltrecht beim Amt der NÖ Landesregierung unter 02742/9005-15270, Dr. Gottfried Krasa.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001