LH Dörfler zur Causa Kärntner Druckerei: Drohende Pleite war der SPÖ bereits seit Monaten bekannt

Private Kärntner Firmen wurden massiv geschädigt. Sachverhaltsdarstellung ergeht an Staatsanwaltschaft.

Klagenfurt (OTS) - Scharf reagiert Landeshauptmann Gerhard Dörfler auf die Vorkommnisse rund um die Kärntner Druckerei. "Nach dem Bekanntwerden des Sanierungsverfahrens der Kärntner Druck und Verlags Gmbh ist nunmehr bedauerlicherweise zu Tage getreten, dass massiv private Firmen in Kärnten geschädigt worden sind und den Eigentümern und Verantwortlichen offensichtlich bereits im 4. Quartal 2009 bekannt gewesen ist, dass ein notwendiges Sanierungsverfahren einzuleiten gewesen wäre", stellt der Kärntner Landeshauptmann fest. Trotz dieses Wissens seien weiterhin Firmen beauftragt worden und bis zum heutigen Tage seien keine Zahlungen für diese abgeführt worden. "Diesbezüglich stellt sich der Verdacht des schweren Betruges sowie der fahrlässigen Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen", so Dörfler, der umgehend die zuständigen gerichtlichen Bereiche auffordert, hier ordnungsgemäß die Aufklärung vorzunehmen.

Zudem ergeht von Dörfler eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft. "Bedauerlicherweise haben die Verantwortlichen und der Eigentümer SPÖ nicht nur das eigene Unternehmen zerstört, sondern haben mit dieser Vorgangsweise auch anderen Kärntner Unternehmen schwersten Schaden zugefügt und dort befindliche Arbeitsplätze gefährdet. Das ist für mich ein unglaublicher Skandal in rot", so Dörfler. Zudem fordert der Kärntner Landeshauptmann den SP-Parteiobmann Kaiser auf, umgehend den angeblichen Investor, der die Kärntner Druckerei retten könne, zu nennen. "Ich hoffe im Sinne der betroffenen Arbeitnehmer, dass Kaiser hier nicht nur Luftschlösser gebaut hat, sondern dass hinter seinen Ankündigungen auch tatsächlich Maßnahmen stecken", fasst Dörfler abschließend zusammen.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Büro Mag. Christian Ragger
Pressesprecherin: Mag. Kristina Terplak

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002