BZÖ-Betriebsräte schließen sich Protesten gegen neues KABEG-Gesetz an

Klagenfurt (OTS) - "Die Betriebsräte des BZÖ in den Landeskrankenhäusern schließen sich den Protesten gegen das neue KABEG-Gesetz an." Das erklärt der BZÖ-Betriebsrat am Klinikum Klagenfurt/Wörthersee, Clemens Costisella, in einer Stellungnahme.

"Es kann nicht sein, dass in Zukunft eine jederzeitige Versetzung, welche mit finanziellen und familieren Nachteilen verbunden sein kann, durch dieses Gesetz möglich gemacht wird," so Costisella. "Die Arbeitsbestimmungen und Arbeitsregelungen für die Angestellten der Kärntner Landeskrankenanstalten sind keine Geschenke, sondern notwendige Maßnahmen zur Aufrechterhaltung eines modernen Gesundheitssystems in Kärnten ", so Costisella weiter.

"Die KollegInnen sehen den Menschen und nicht die Politik im Mittelpunkt ihres Handelns und haben es satt, ständig als Spielball der Politik in Kärnten her halten zu müssen", so der BZÖ Betriebsrat.

Costisella hofft daher auf eine rege Beteiligung aller KollegInnen bei den Protestveranstaltungen.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten - Medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0007