BZÖ Kärnten zieht erfolgreiche Arbeitsbilanz vor innenpolitischer Sommerpause

Über 200 neue Mitglieder gewonnen

Klagenfurt (OTS) - Im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bündnisobmann Josef Bucher hat der geschäftsführende Kärntner BZÖ-Bündnisobmann NRAbg. Stefan Petzner heute eine erfolgreiche Arbeitsbilanz des BZÖ Kärnten vor der politischen Sommerpause gezogen. Petzner: "Sieht man sich die Bilanz des BZÖ Kärnten an, stellt man fest, dass wir trotz der Tatsache, dass sich die FPK einen Großteil der Mandate sowie das gesamte Parteivermögen unter den Nagel gerissen hat, viel weiter gebracht haben."

"In allen Bezirken haben die Bezirksobmänner mit ihrem Vorstand und ihren Ortsgruppen, Mandataren und Mitgliedern fleißige Arbeit geleistet. Neben regelmäßigen Sitzungen und Beratungen der Vorstände, wo man sich mit den politischen Themen und Zielen befasst hat, waren wir viel bei den Leuten unterwegs, haben gute Medienarbeit geleistet, eine Verteilaktion gemacht, Betriebsbesuche absolviert, zwei eigene Bezirksbüros eröffnet und Ortsgruppen gegründet. Dass diese Arbeit erfolgreich war, zeigt ein Blick auf die Zahl unserer Mitglieder: Wir haben fast 200 neue Mitglieder dazu gewinnen können!"

"Auf Landesebene haben wir versucht, uns organisatorisch zu verbessern, konnten zahlreiche politische Initiativen setzen, Erfolge verbuchen und haben es mit unseren Themen und Inhalten auch immer wieder in die Medien geschafft. Genannt seien in diesem Zusammenhang etwa unser erfolgreicher Einsatz für den Koralmtunnel oder die Rettung der ORF-Landesstudios. Ebenso das Aufdecken der drastischen Kürzungen für die Familien bei Babygeld und Schulstartgeld sowie der groben Verstöße von FPK-Landesrat Ragger gegen das Unvereinbarkeitsgesetz. In Sachen Ortstafeln und Verschuldung etwa wurden zudem Lösungsvorschläge des BZÖ von den Regierenden übernommen. Nicht zuletzt wurden wir aber auch politisch darin bestätigt, wovor wir bei der Kooperation zwischen FPK und FPÖ immer gewarnt haben! Denn nun hat Strache in der Kärntner Partei das Sagen, die FPK löst sich schleichend in der FPÖ auf und die Spaltung wurde per Unterschrift einzementiert."

"Auf Bundesebene haben wir ein eigenes Parteiprogramm, das dir auch bereits zugesendet wurde, auf den Weg gebracht und beschlossen. Fixiert wurde auch, dass das BZÖ sowohl bei den steirischen Landtagswahlen als auch den Landtagswahlen in Wien antreten wird. Und ein Vergleich zwischen den Fraktionen im Parlament belegt neuerlich:
Wir vom BZÖ sind die fleißigste Fraktion mit den meisten Anträgen, Anfragen, Reden und politischen Initiativen!"

"Man sieht, so der geschäftsführende BZÖ-Bündnisobmann, das BZÖ Kärnten ist voll da und wird auch in Zukunft weiter mit Anstand und Charakter für die Kärntnerinnen und Kärntner arbeiten, seinem Wählerauftrag nachkommen und damit dafür sorgen, dass wir die Bevölkerung weiter auf unserer Seite haben und die Wähler von uns überzeugen können!"

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten - Medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006