Kabeg-Aufsichtsratsvorsitzender Kurt Scheuch informiert LKH-Standortgemeinden!

Kurt Scheuch lädt Bürgermeister der Standortgemeinden von Kabeg-Krankenhäusern zur Aussprache über das Gesundheitssicherungsgesetz

Klagenfurt (OTS) - Nachdem es in der Diskussion rund um das neue Kabeg-Gesetz Unsicherheiten bei den Bürgermeistern der Standortgemeinden gibt, lädt der Kabeg Aufsichtsratsvorsitzende, KO Ing. Kurt Scheuch gemeinsam mit der Kabeg-Vorständin Dipl.-Kff. Ines Manegold zu einer Aussprache über das geplante Gesetz ein.

"Im Rahmen dieser Aussprache sollte es möglich sein, sämtliche Bedenken der Bürgermeister auszuräumen und klar zu legen, dass dieses Gesetz gerade auf die Absicherung der dezentralen Standorte abzielt und auch eine langfristige Absicherung der Mitarbeiter in den jeweiligen Häusern darstellt", so Scheuch. Der Termin findet Morgen, Dienstag, 6. Juli, um 11.000 Uhr in der Kabeg statt. Scheuch hofft, dass dieses Gesprächsangebot auch auf fruchtbringenden Boden bei den Bürgermeistern stößt und freut sich schon auf das Gespräch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003