ÖVP Wolf-Schöffmann: Mache bei Prettners Hetzkampagne gegen Ärztekammer nicht mit!

Geplanter Protestmarsch der SPÖ ist reiner Populismus ohne Nutzen für Patientinnen. ÖVP für realistische Lösungen.

Klagenfurt (OTS) - "Mit Trillerpfeifchen durch Klagenfurt zu marschieren - wem soll das etwas bringen?" äußert sich die ÖVP Frauensprecherin Claudia Wolf-Schöffmann heute kritisch zu der von LR Prettner initiierten Protestaktion für Kassenstellen von Gynäkologinnen. "Natürlich unterstütze ich grundsätzlich das überparteiliche Ziel, in jedem Bezirk eine Frauenärztin mit Kassenplatz zu haben, aber das wird noch Jahre dauern", so Wolf-Schöffmann.
"Kassenplätze können nicht einfach so geschaffen werden. Ärztekammer und GKK sind an gesetzliche Richtlinien gebunden. Zu behaupten, die Ärztekammer könnte die vorgegebenen Reihungskriterien einfach umgehen, ist eine Lüge. Bei einer Hetzkampagne gegen die Ärztekammer mache ich nicht mit!" stellt LAbg. Wolf-Schöffmann klar. Die Protestaktion von Prettner sei reiner Populismus. Obwohl die ÖVP-Abgeordnete anfangs an der überparteilichen Gruppe beteiligt war, werde sie deshalb an der Aktion nicht teilnehmen.

"Ich stehe für realistische Forderungen und gangbare Lösungen. Nicht nur die Ärztekammer oder die GKK tragen hier Verantwortung, sondern auch das Land Kärnten." Die ÖVP will eine Vergünstigung des Besuchs bei Frauen-Wahlärztinnen erreichen. 2000 Unterschriften konnten für die ÖVP Forderung nach 100%tigem Kostenersatz auf den Kassentarif bei Besuch einer Wahlärztin gesammelt werden. Diese Lösung wäre machbar, wenn das Land den fehlenden Betrag auf die 100%tige Kostenrückerstattung durch einen Pauschalbetrag übernehmen würde. Derzeit werden von der GKK 80% rückerstattet, das Land bzw. das Gesundheitsreferat könnte die fehlenden 20% über eine pauschale Summe ausgleichen. "LR Peter Kaiser ist jetzt gefordert zu zeigen, ob die SPÖ nur polemische Forderungen stellen kann, oder ob man wirklich bereit ist, in die Anliegen der Frauen zu investieren!", richtet sich Wolf-Schöffmann mit ihrem Appell an den SPÖ Landesrat. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsclub ÖVP Kärnten
Tel.: 0463 513592126
office@oevpclub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001