VP-Stiftner: Auf Druck der ÖVP - 25 Millionen Euro für Wasserrohrsanierung

Wien (OTS) - "Es war höchste Zeit, dass die SPÖ-Stadtregierung einen Beschluss für eine umfassende Sanierung des Wiener Wasserrohrnetzes gefasst hat", so ÖVP Wien Umweltsprecher Roman Stiftner unter Bezugnahme auf den heute im Umweltausschuss gefassten Beschlusses rund 25 Millionen Euro in die Sanierung des Wiener Wasserrohrnetzes zu investieren. "Damit widerspricht sich die Stadtregierung zwar selbst, da sie immer davon gesprochen hat, dass eine Generalsanierung des Wiener Wasserrohrnetzes nicht notwendig ist, aber letztlich hat doch die Vernunft gesiegt", zeigt sich Stiftner erfreut.

Die heute beschlossene Investitionssumme entspricht fast genau jener Summe, die von der ÖVP als jährlicher Geldbetrag für einen zu schaffenden Wasserrohsanierungsfonds verlangt wurde, der für einen Stopp der Pannenserie des Wiener Wasserrohrnetzes sorgen soll. Die ÖVP begrüßt das spät aber doch erfolgte Umdenken auf Seiten der SPÖ, das nun die Sanierung des pannenanfälligen Wiener Wasserrohrnetz ermöglicht. "Es ist zu hoffen, dass die SPÖ diesen Beschluss auch umsetzt und es sich nicht um einen Vorwahlgag handelt", schloss Stiftner.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001