"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Frauen sind einfach viel zu höflich" (Von Irene Heisz)

Ausgabe vom 5.Juli 2010

Innsbruck (OTS) - Frauenquoten sind kein elegantes Mittel, Geschlechtergerechtigkeit herzustellen. Aber sie wirken.

Frauenquoten sind weder elegant noch subjektiv gerecht. Das ist Diskriminierung nie. Aber unter einem übergeordneten soziologischen Aspekt ist die positive Diskriminierung von Frauen sehr wohl gerecht, und volkswirtschaftlich sinnvoll und wünschenswert ist sie außerdem. Das Datenmaterial, das den Sinn von Frauenquoten in jeder denkbaren Hinsicht belegt, ist längst vorhanden; eine Studie, die am Institut für Finanzwissenschaft der Universität Innsbruck erarbeitet wurde, beweist einmal mehr: Von selbst geht gar nichts, mit höflichen Bitten und Argumenten ohne Möglichkeit der Sanktion auch nicht.

Als wir Kinder waren, brachte man uns bei, "bitte" zu sagen, wenn wir etwas wollten, brauchten, erledigt wissen wollten. Und wir lernten, uns für erwiesene Freundlichkeit und getane Gefallen höflich zu bedanken. Wir wurden angehalten, uns nicht vorzudrängen, Rücksicht auf andere zu nehmen, Niederlagen als Teil des Lebens zu akzeptieren, nicht davon auszugehen, dass wir immer alles und immer das Beste und immer alles sofort haben und sein müssten.

Dann wurden wir erwachsen und trennten uns in Frauen und Männer. Die Männer lernten, ihren brutalen Verdrängungskampf auf den Karriereleitern dieser Arbeitswelt zynisch "sportlich" zu nennen. Die Frauen sagen weiterhin artig "bitte" und "danke" und warten darauf, dass ihre Fähigkeiten schon beizeiten wahrgenommen und honoriert werden.

Doch das passiert nicht. Also muss man Frauen notfalls eben mittels Quoten dazu ermutigen, sich kompetitiven Situationen im Arbeitsleben zu stellen, sonst tun sie es nicht. Sie sind zu sehr daran gewöhnt, sich Siege nicht zuzutrauen - und sich verschämt für den Lärm zu entschuldigen, den es verursacht, wenn Einzelne doch die gläserne Decke durchstoßen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001