"profil": Jakob Lena Knebl gewinnt H13 Preis des Kunstraums Niederösterreich

Jury mit Elke Krystufek vergibt einzigen Preis für Performace

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, gewinnt Jakob Lena Knebl den H13 Preis des Kunstraums Niederösterreich in Höhe von insgesamt 4000 Euro. Dieser wird heuer zum vierten Mal vergeben und ist ausschließlich der Performancekunst gewidmet. Die Jury, bestehend aus den Künstlerinnen Elke Krystufek und Stefanie Seibold sowie den Kunstraum-Kuratorinnen Christiane Krejs und Verena Kaspar-Eisert, zeigte sich von Knebls "komplexen selbst-, kontext- und medienreflexiven Ansätzen" überzeugt. Am 9. September wird Knebl -bürgerlicher Name: Martina Egger - seine prämierte Performance im Kunstraum aufführen (www.kunstraum.net).

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001