Grüne Wien zu Schulschluss: Sitzenbleiben abschaffen - auf Individualisierung des Lernens setzen

Wien (OTS) - 220.000 Wiener Schülerinnen und Schüler haben morgen ihren letzten Schultag. "Viele von ihnen müssen wegen schlechter Noten ein ganzes Schuljahr wiederholen. Die Reformierung des Schulsystems geht viel zu langsam und behäbig voran. Mittlerweile weiß wohl jeder, dass "Sitzenbleiben" nicht das Mittel der Wahl ist, wenn SchülerInnen mit dem Lernen in Rückstand geraten sind. Das ist ein verlorenes Jahr und bedeutet die Trennung von Freundinnen und Freunden", so die Schulsprecherin der Grünen Wien, Susanne Jerusalem.

Jerusalem spricht sich dafür aus, dass ein Schwerpunkt in der Vermittlung der Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen gesetzt werden müsse. "Es geht nicht, dass Jugendliche die Schule als halbe Analphabeten verlassen", so Jerusalem. Unter dem Motto "das Wichtige zuerst" sollten die Schulen ganz bewusst Mut zur Lücke haben und sich im Fall eines Rückstandes auf den vollen Erwerb der Kulturtechniken konzentrieren. Dabei gehe es darum, die SchülerInnen dort abzuholen, wo sie stehen. "Es macht keinen Sinn, jemanden mit komplizierten Textrechnungen zu quälen, der nicht sinnerfassend lesen kann". Jerusalem fordert eine echte Individualisierung des Lernens: "Quälen und Demütigen verhindern das Lernen, Spaß und Interesse motivieren".

Zum Ausbau des ganztägigen Angebotes in Wien stellt Jerusalem fest, dass es nicht nur um Unterbringung gehe, sondern auch um die Qualität des Angebotes. "Die Schule wird nicht besser, nur weil sie vier Stunden länger dauert". Es braucht räumliche, personelle und pädagogische Standards, die sicher stellen, dass sich SchülerInnen und LehrerInnen in der Schule wohl fühlen. "Ich bedaure sehr, dass die SPÖ nicht versteht, dass eine ganztägige Schule hohe Lebensqualität bieten muss", so Jerusalem abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002