FP-Eisenstein/Hofbauer: SPÖ-Prestigeprojekt Wasserspielplatz in Simmering kläglich gescheitert!

350.000 Euro in den Sand gesetzt

Wien (OTS/fpd) - Der Wasserspielplatz am Simmeringer Leberberg sei nach einer Woche Betrieb auf Grund von Vandalismus auch schon wieder Geschichte. Der Simmeringer Gemeinderat der FPÖ-Wien, LAbg. Dr. Herbert Eisenstein und der Bezirksrat Manfred Hofbauer, Klubobmann der Bezirksratsfraktion der FPÖ-Simmering bedauern dies, sehen aber auch ein Versagen der allein regierenden SPÖ. 2009 wurde im Finanzausschuss der Simmeringer Bezirksvertretung das nötige Geld für den Wasserspielplatz bereitgestellt - sagenhafte 350.000 Euro, die jetzt im wahrsten Sinne des Wortes in den Sand gesetzt wurden.

Die FPÖ habe auf Grund mangelnder Informationen gegen das Projekt gestimmt - erst später wurden Einzelheiten über den Wasserspielplatz bekannt. Pikant sei dabei, dass die aufzustellenden Geräte als resistent gegen Witterung und Vandalismus bezeichnet wurden. Aber bereits einen Tag nach Eröffnung des Spielplatzes war der wasserspeiende Pelikan zerstört und eine Woche später musste der gesamte Platz wegen kompletter Verwüstung gesperrt werden.

Schlechte Vorbereitung, mangelnde Kontrollen und Desinteresse seitens Bezirk und Gemeinde haben dazu geführt, dass 350.000 Euro aus Steuermitteln einfach vernichtet wurden, kritisieren Eisenstein und Hofbauer abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006