BZÖ-Petzner erinnert Vilimsky: FPÖ hat Gebührenzahler verraten und verkauft und ORF 160 Millionen Euro Steuergeld geschenkt!

Klagenfurt (OTS) - "Wenn jemand über 100.000 Gebührenzahler verrät und verkauft, die sich mit ihrer Unterschrift gegen die ORF-Zwangsgebühren ausgesprochen haben, soll er besser schweigen und in sich gehen", so der Mediensprecher des BZÖ, NRAbg. Stefan Petzner, in Richtung des freiheitlichen Mediensprechers Vilimsky. Petzner:
"Vilimsky und die FPÖ haben jede Berechtigung verloren, im Namen der Gebührenzahler den ORF anzugreifen, nachdem die FPÖ dem ORF 160 Millionen Euro Steuergeld geschenkt hat."

Petzner: "Die FPÖ kann ja bei Fischers Party mitfeiern oder im Haas-Haus champagnisieren. Sie ist es ja auch, die die aktuellen Zustände im ORF durch ihr Steuergeschenk in Höhe von 160 Millionen Euro prolongiert."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004