Ein Jahr "TMCplus" - Immer mehr Navigationsgeräte tragen Gütesiegel von ASFINAG und Ö3

Wien (OTS) - Nur bei Navigationsgeräten, die das "TMCplus"-Gütesiegel tragen, garantieren ASFINAG und Ö3 den einwandfreien Empfang der Ö3-Verkehrsmeldungen. TMC ist die Abkürzung für Traffic Message Channel, ein Datenkanal mit dem Radiostationen via UKW Verkehrsmeldungen aussenden, die in Navigationsgeräten angezeigt werden können. Mit der Einführung von "TMCplus" am 1.Juli 2009 haben ASFINAG und Ö3 den Dienst technisch und inhaltlich deutlich verbessert. Die Meldungen werden schneller ins Auto übertragen und außerdem werden mehr Verkehrsmeldungen am Display des Navigationsgeräts angezeigt.

Die ASFINAG prüft in einem eigens dafür eingerichteten Testlabor die Empfangseigenschaften der jeweiligen Geräte. Dabei werden mehr als 50 standardisierte Test-Verkehrsmeldungen auf den korrekten Empfang und die korrekte Darstellung hin überprüft. Nur jene Geräte, die diese Prüfung bestehen, sind berechtigt das "TMCplus" Gütesiegel auf der Verpackung oder am Gerät selbst zu tragen. Nach dem ersten Jahr wurden insgesamt 43 Geräte getestet. Namhafte Hersteller wie Becker, Falk, Garmin, Navigon, TomTom sind heute berechtigt, das offizielle Logo von ASFINAG und Ö3 zu tragen. Auch die Medion-Geräte haben den Test bestanden und sind dementsprechend mit dem "TMCplus"-Logo versehen. Die aktuelle Liste der getesteten Geräte findet man unter www.tmcplus.at.

"Diese intensive Zusammenarbeit zwischen einem Autobahnbetreiber mit einem Radiosender ist wohl einzigartig in Europa. Ich bin stolz auf diese österreichische Lösung," erklärt Dr. Josef Fiala, Geschäftsführer der ASFINAG Maut Service GmbH. "Ö3 und ASFINAG haben das gleiche Interesse", so Thomas Ruthner, der Leiter der Ö3-Verkehrsredaktion, "wir wollen die Autofahrer bestmöglich informieren und so verhindern, dass unnötige Staus entstehen."

Das Besondere an "TMCplus" ist, dass die Verkehrsmeldungen ohne Übertragungskosten und Handygebühren ins Auto übertragen werden. Überall, wo man Ö3 empfangen kann, werden auch die Ö3-Verkehrsmeldungen angezeigt. Das Navigationssystem kann den Autofahrer so am Stau vorbei leiten.

ASFINAG und Ö3 haben außerdem eine "TMCplus"-Hotline eingerichtet. Unter 0820 600 300 (14c/min.) erhält der Kunde telefonische Unterstützung und wird bei Bedarf bis zur Aktivierung der TMC-Funktion begleitet.

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19120
petra.jesenko@orf.at

ASFINAG MAUT SERVICE GMBH
Mag. Ingrid Partl
Pressesprecherin
Tel: +43 (0) 50108-12825
ingrid.partl@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002