Meisterdieb Mister X im Netz der Wiener Linien gefasst

Agentenspiel in U-Bahn, Bus und Straßenbahn heuer mit Rekordteilnehmerzahl

Wien (OTS) - Die Flucht des berühmten Meisterdiebes Mister X nahm am Mittwoch-Abend in Wien ein jähes Ende. 50 Teams mit der Rekordteilnehmerzahl von 135 Agenten im Alter von 15 bis 40 Jahren strömten zur urbanen Schnitzeljagd aus. "Wien jagt Mister X" lautete das Motto des Agentenspiels im dichten Netz der Wiener Linien.

Ziel war es, den Meisterdieb und seine Komplizen nach dem letzten spektakulären Coup zu fassen und den gestohlenen Geldkoffer aufzuspüren. Schon zum dritten Mal luden die Wiener Linien zum unterhaltsamen Agentenspiel durch Wien. Erinnerungen an das legendäre Brettspiel "Scotland Yard" wurden wach. Nach gut 90 Minuten war die Flucht von Mister X zu Ende.

Den ersten Preis, Veranstaltungsgutscheine im Wert von insgesamt 300 Euro, sicherte sich das Siegerteam ROSA. Die drei jungen Agentinnen brachten den prall gefüllten Geldkoffer zur Agentenzentrale im Besucherforum der Wiener Linien in der Station Volkstheater zurück. Für die Zweit- und Drittplatzierten gab es Brettspiele und Kinogutscheine.

"Die Agententeams waren auch heuer wieder mit vollem Engagement bei der Sache. Mister X und seine Komplizen hatten keine Chance zu entkommen. Und nebenbei haben die Teilnehmer auch noch das Netz der Wiener Linien ganz genau kennen gelernt", so Michael Lichtenegger, Geschäftsführer der Wiener Linien. Alle zehn Minuten erhielten die Agententeams per SMS den aktuellen Standort von Mister X übermittelt. Sie durften die Verfolgung nur mit den Öffis aufnehmen. Insgesamt drei als Mister X getarnte Personen waren innerhalb des Gürtels in der U-Bahn sowie in Bim und Autobus unterwegs. Alle drei trugen je einen Hinweis zum Versteck des Geldkoffers mit der Beute bei sich.

"Die Jagd nach Mister X war ein großer Spaß für alle. Es ging darum, möglichst schnell durch Wien zu kommen. Mit U-Bahn, Bim und Bus war es möglich, auf jede Bewegung von Mister X rasch zu reagieren", so einer der Teilnehmer.

Druckfähige Fotos zum Agentenspiel stehen unter folgendem Link zum Download bereit:
http://mediathek.wienenergie.at/pindownload/login.do?pin=PXFI0

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
Tel.: (01) 7909-14203
presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001