SPÖ-Kultursprecherin Ablinger zum Tod von Andreas Okopenko

Österreich verliert Sprachvirtuosen und Pionier der Netzliteratur

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Kultursprecherin Sonja Ablinger ist über das Ableben des österreichischen Schriftstellers Andreas Okopenko tief betroffen. "Mit Andreas Okopenko verliert Österreich einen bedeutenden Sprachvirtuosen, der mit seinem Werk Bleibendes geschaffen hat, das aus der heimischen Gegenwartsliteratur nicht mehr wegzudenken ist. Andreas Okopenko war ein Ausnahmekünstler, das zeigt sich auch daran, dass er mit seinem bereits 1970 erschienen 'Lexikon-Roman' als Pionier der Netzliteratur gelten darf", so Ablinger heute, Montag. (Schluss) mb ****

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002