Mit wien.at-TV in die neue Woche

Berichte, Reportagen, Neues aus Wien

Wien (OTS) - Ein neues Sozialprojekt für Langzeiterwerbslose gibt es nun in Ottakring. Das Caritas- Projekt markt_platz, das von der Gemeinde Wien, dem AMS Wien, esf und dem waff gefördert wird, bietet 21 Arbeitsplätze für junge Frauen und Männer zwischen 18 und 35 Jahren mit der Möglichkeit, bis zu sechs Monate in den Bereichen Verkauf und Dienstleistungen tätig zu sein. Das Projekt richtet sich vor allem an Personen mit Migrationshintergrund, ist direkt im Brunnenmarktviertel angesiedelt und bietet stundenweise Beschäftigung und Teilzeitdienstverhältnisse an. Für die Stadt Wien ist eine gut koordinierte Arbeitsmarktpolitik für alle Wienerinnen und Wiener von großer Bedeutung, deshalb werden Projekte für jene Menschen finanziert, die es gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten schwer haben, am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

1600 Modeinteressierte bei "schau 2010-hetzendorf"

Rund 150 Modelle von SchülerInnen der Modeschule Wien wurden vor kurzem bei einer Modeschau im Park des Schlosses Hetzendorf präsentiert. Die Show hat gezeigt, dass Wien viel Potenzial im Bereich Mode hat. Die Modeschule Wien beweist jedes Jahr, dass das Zusammenspiel von guter schulischer und fachlicher Ausbildung mit der Förderung von kreativem Potenzial zu sehr hohen Gesamtleistungen führt. 31 junge Frauen haben die Modeschule heuer abgeschlossen und werden in Wien oder international im Modebereich Fuss fassen. Eine Reportage auch auf www.wien.at.

Wien schnürt Sozialpaket

Wien hat vor kurzem ein umfassendes Sozialpaket geschnürt. Inhalt: das Wiener Mindestsicherungsgesetz, das Wiener Chancengleichheitsgesetz und das Wiener Antidiskriminierungsgesetz. Das Netz der Wiener Sozialgesetzgebung wird damit noch dichter geknüpft. Die soziale Qualität in dieser Stadt ist ein wesentlicher Grund dafür, dass Wien in Sachen Lebensqualität weltweit die Nummer 1 ist. Die Wiener Mindestsicherung kann nur im Falle einer fristgerechten Einigung auf Bundesebene in Kraft treten. Mehr dazu auf www.wien.at.tv.
Veranstaltungstipp: Bereits zum 20. Mal geht das Filmfestival am Wiener Rathausplatz über die Bühne. Vom 3. Juli bis 12. September gibt es rund 40 Produktionen zu sehen. (Schluss) fle

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag.a Birgit Flenreiss-Mäder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Kommunikation und Beratung
Telefon: 01 4000-81877
Mobil: 0676 8118 81877
E-Mail: birgit.flenreiss-maeder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001