"profil": SPÖ-Abgeordnete verweigern Parteisteuern

Steirische SPÖ-Abgeordnete stellen Zahlungen an Landespartei ein

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, verweigert ein Teil der insgesamt acht steirischen SPÖ-Abgeordneten ab Juli die Zahlungen ihrer Parteisteuern an die Landes-SPÖ. Bisher mussten die Mandatare 700 Euro im Monat an die Partei abführen. Wie es aus dem Kreis der Abgeordneten (darunter Christian Faul, Elisabeth Hakel, Josef Muchitsch, Erwin Spindelberger) heißt, richte sich der Steuerstreik nicht gegen den Landesparteivorsitzenden Franz Voves. Man wolle schlicht klären, ob neben üppigen Zahlungen an Bundes- und Bezirkspartei auch die Landes-SPÖ derart hohe Beiträge benötige. Der steirische Abgeordnete und Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter beteiligt sich nicht am Steuerstreik.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002