Zwangsheirat - SP-Krotsch: "Wien hat schon vor mehr als zwei Jahren ein eigenes Maßnahmenpaket geschnürt!"

VP-Marek ist auch in diesem Bereich schlecht informiert

Wien (OTS/SPW-K) - "Bereits vor mehr als zwei Jahren hat die
Wiener Stadtverwaltung für Magistratsdienststellen und Beratungseinrichtungen Handlungsleitfäden gegen Zwangsheirat erarbeitet. Darüber hinaus gibt es ein dichtes Unterbringungsnetz für die betroffenen Frauen und Mädchen und auch einen Infofolder!", stellt SPÖ-Frauensekretärin, Gemeinderätin Mag.a Nicole Krotsch fest. "Der neuen Wiener ÖVP-Chefin Marek ist offenbar auch diese Information von ihren Wiener Parteifreunden vorenthalten worden." Vielleicht sollte sich Marek den Rat eines ihrer Vorgänger zu Herzen nehmen: Erhard Busek hat gemeint, Marek solle "rasch aus der Bundesregierung verschwinden und noch vor der Wahl signalisieren, dass sie sich ganz in den Dienst von Wien stellt." "In der Bundesregierung ist Marek sowieso nicht wirklich präsent", sagt Krotsch.

Die Stadt Wien bietet vielfältige Unterbringungsmöglichkeiten für alle Frauen, die einen Zufluchtsort benötigen. "Neben den Frauenhäusern gibt es eine multikulturelle Wohngemeinschaft von Kolping Österreich sowie Einrichtungen des Amtes für Jugend und Familie." Weiters stehe die Broschüre "Heiraten ohne Zwang" zur Verfügung, die unter anderem in Jugendzentren, Schulen und Spitälern aufliege. "Darin wird auf die verschiedenen Hilfseinrichtungen hingewiesen, darunter der Frauennotruf der Stadt und der Verein Orient Express", sagt Krotsch.

Im vergangenen Jahr wurde das EU-weite Projekt "Daphne" abgeschlossen, das sich mit dem Problem der Zwangsverheiratung beschäftigt hat. "Die Frauenabteilung der Stadt Wien hat an diesem Projekt federführend mitgearbeitet. Vieles in dem Gesamthandlungsleitfaden, der EU weit ausgearbeitet wurde, stammt aus Wien. Auch hier ist Wien wieder einmal Vorbild für viele andere europäische Städte", sagt Krotsch.

Weitere Informationen zum Thema Zwangsheirat:
Frauenabteilung der Stadt Wien (MA 57) unter 01 4000-83515 oder www.frauen.wien.at
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004