Schulverwaltung: BZÖ-Haubner: SPÖ muss endlich Taten setzen

Wien (OTS) - "Die Erkenntnis, dass die Schulverwaltung moderner, einfacher, transparenter und effizienter werden muss, ist nicht neu. Wir sagen dies schon lange und nun schwenkt auch die SPÖ auf die BZÖ-Linie ein. Es ist aber sehr zu bezweifeln, ob bei der SPÖ auch die politische Kraft vorhanden ist, dies auch umzusetzen", meinte heute BZÖ-Bildungssprecherin Abg. Ursula Haubner zum Ergebnis der SPÖ-Enquete. Die Schule der Zukunft müsse auf alle Fälle gerechte Chancen für alle Kinder und Jugendlichen bieten, forderte Haubner.

"Auch die Landeshauptleute von SPÖ und ÖVP sind bekanntlich reformresistent, obwohl ein "Zurückschneiden des Verwaltungswildwuchses in den Ländern" voranschreiten müsste. Die Zukunft wird es zeigen, ob es nur bei Ankündigungen bleibt, oder endlich grundlegende Reformen angegangen werden", so Haubner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0010