Internationale Studierendenkonferenz

Gruppe von Grazer Physikstudierenden organisiert einwöchige Konferenz für 450 Teilnehmer aus allen Ländern der Welt

Graz (OTS) - Von 17. bis 23. August 2010 wird die International Conference of Physics Students (ICPS) abgehalten. Die 25. Austragung dieser jährlich stattfindenden Konferenz wurde von einer Gruppe ambitionierter Studierender der Technischen Physik nach Graz geholt. Am 18. August wird sie in der Aula der Karl-Franzens-Universität feierlich eröffnet.

Mit rund 450 Teilnehmern aus aller Welt ist diese Veranstaltung für Physikstudierende die größte ihrer Art und eine organisatorische Herausforderung für die Veranstalter. Die Konferenz setzt auf niedrige Teilnahmegebühren, um sie so für Teilnehmer aus sämtlichen Ländern attraktiv zu gestalten. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm rund um das wissenschaftliche Kernthema der Physik, vorgetragen von teilnehmenden Studierenden und Professoren mit klingenden Namen wie Peter Zoller oder John Ellis, macht die ICPS zu einem unvergesslichen Erlebnis.

"Die Teilnehmer erweitern auf der ICPS neben ihrem fachlichen Wissen auch ihren kulturellen Horizont und knüpfen eine Menge neuer Kontakte. Es ist für uns wunderbar, dass auch Graz einmal Austragungsort sein darf" sagt Ralf Gamillscheg, Vorsitzender des Organisationskomitees. Ohne ein eingespieltes Team sei es nicht möglich, so vielen Leuten eine Plattform zu bieten. "Im August werden wir auf zwei Jahre harter Arbeit zurückblicken können; zwei Jahre lohnender Arbeit. Ich danke meinen Mitarbeitern jetzt schon für ihren Einsatz und freue mich auf eine wundervolle Konferenz", so Gamillscheg abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

HochschülerInnenschaft an der TU Graz
Tel.: +43 316 873 5100
http://www.htu.tugraz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HTG0001