EANS-Adhoc: Villeroy & Boch AG / Europäische Kommission verhängt Bußgeld

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

23.06.2010

Ad hoc-Mitteilung

Mettlach, 23. Juni 2010

Villeroy & Boch AG: Europäische Kommission verhängt Bußgeld

Die EU-Kommission hat gegen die Villeroy & Boch AG, Mettlach, und ihre Tochtergesellschaften in Belgien, Österreich und Frankreich ein Bußgeld in Höhe von insgesamt 71,5 Millionen Euro verhängt. Das hat die Behörde heute in Brüssel bekannt gegeben. Insgesamt richtet sich die Entscheidung gegen 17 Hersteller von Armaturen, Duschabtrennungen und Sanitärkeramik. Villeroy & Boch wird als Hersteller von Sanitärkeramik der Vorwurf gemacht, sich von 1994 bis 2004 in den Ländern Deutschland, Belgien, Österreich und Frankreich an abgestimmten Verhaltensweisen im Badezimmerausstattungssektor beteiligt zu haben.

Die Begründung des Bußgeldbescheids ist Villeroy & Boch noch nicht zugestellt worden. Die Bewertung der Sach- und Rechtslage und die darauf basierende Festsetzung des Bußgeldes können daher von Villeroy & Boch derzeit noch nicht nachvollzogen werden. Das Unternehmen wird den Bußgeldbescheid prüfen und voraussichtlich Rechtsmittel einlegen.
Eine angemessene Rückstellung wird im Halbjahresabschluss gebildet.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Villeroy & Boch AG Saaruferstraße D-66693 Mettlach Telefon: +49(0) 6864 81 0 FAX: +49(0) 6864 81 1478 Email: info@villeroy-boch.com WWW: http://www.villeroy-boch.com Branche: Konsumgüter ISIN: DE0007657231 Indizes: CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle: Almut Hähner-Ural, Villeroy & Boch AG
Tel: +49 (0) 6864 - 81 13 97
haehner-ural.almut@villeroy-boch.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0012