KR Markus Liebl bierigster Obmann Österreichs

Wien (OTS) - Parallel zu der Wirtschaftskammer-Funktionsperiode wählt auch der Verband der Brauereien sein Präsidium sowie seine Organe und Ausschüsse. Der bisherige Obmann der österreichischen Brauer KR Dipl.-Ing. Dr. Markus Liebl wurde von der Vollversammlung der Brauereien Österreichs vergangenen Freitag einstimmig wiedergewählt.

Das Leben von Dr. Markus Liebl war schon immer sehr stark mit Bier verbunden. Dr. Liebl studierte an der Universität für Bodenkultur Gärungstechnologie und an der Universität Wien und Salzburg Rechtswissenschaften. Nach 4 Jahren am Österreichischen Getränke Institut und mehreren Auslandsaufenthalten trat er 1984 in die Österreichische Brau AG ein und arbeitete dort in verschiedensten Funktionen an diversen Standorten wie Linz, Zipf, Schwechat und Liesing und ab 1990 in Ungarn in Sopron und Martfü. Seit 1994 zurück in Österreich ist er heute Vorsitzender des Vorstandes der Brau Union Österreich AG und Vorstandsmitglied der Brau Union AG. Im Verband der Brauereien Österreichs hat er seit 1994 verschiedene Funktionen inne.

In seiner Antrittsrede für weitere fünf Jahre bierige Obmannschaft unterstreicht Liebl den Stellenwert des Bieres als natürliches, gesundes Lebens- und Genussmittel und als Kulturgetränk mit dem maß-und verantwortungsvoll umzugehen ist. Die Biersteuerfrage insbesondere in Relation zu unseren Nachbarländern, bleibt auch in seiner neuen Obmannschaft Hauptthema.

Ebenfalls einstimmig bestätigt wurde der Geschäftsführer der Braucommune in Freistadt Ewald Pöschko als Obmann der Sektion Mittelstandsbrauereien, dessen Hauptanliegen unter anderen die Ausweitung der Biersteuermengenstaffel zur Entlastung der mittelständischen Brauwirtschaft ist.

Anwalt des österreichischen Bieres

1947 gegründet, vertritt der Verband der Brauereien Österreichs die Branche in der Wirtschaftskammer Österreich gegenüber Behörden, Sozialpartnern, anderen Interessenvertretern, politischen Parteien, Medien und Öffentlichkeit. Die gemeinsamen Interessen der Brauereien rund um das Bier stehen im Mittelpunkt. Der Verband dient auch als Servicestelle und internationales Sprachrohr für alle Brauereien Österreichs und versteht sich zudem als Anwalt aller österreichischen BiertrinkerInnen.

Rückfragen & Kontakt:

Verband der Brauereien Österreichs
Annemarie Lautermüller, Bakk.phil.
Zaunergasse 1-3, 1030 Wien
T +43(0) 1 713 15 05; F +43(0) 1 713 39 46
M +43 (0) 676 7450020

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBW0001