Kräuter: Neue unfassbare FPÖ-BZÖ-Abgründe offenbart

BZÖ-Haider-Medaillen grotesk

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter bezeichnet die aktuellen Enthüllungen zur Causa Meischberger im Nachrichtenmagazin NEWS als "Offenbarung von unfassbaren Abgründen in der jüngeren FPÖ- und BZÖ-Parteigeschichte". Meischberger habe sich den Rücktritt als Nationalrat wegen Abgabenhinterziehung mit 2,5 Mio. Schilling von Haider abgelten lassen, die er wiederum nicht versteuerte. Zusätzlich sei es zu umfangreichen Politschacher gekommen. Kräuter: "Ich fordere von Heinz Christian Strache und Josef Bucher sofortige Stellungnahmen zu diesem Sittenbild ihrer politischen Parteien. Mit Ernst Karl Plech, Dieter Böhmdorfer und Gilbert Trattner sind weitere prominente Repräsentanten involviert. Der Versuch, die Verantwortung abzuwälzen wird daher scheitern." ****

Als "grotesk" bezeichnet Kräuter die Absicht des steirischen BZÖ, bei einer Wahlveranstaltung am kommenden Samstag in Graz an BZÖ-Funktionäre Haider-Verdienstmedaillen verteilen zu wollen. Kräuter: "Die Bronzemedaille trägt die Inschrift 'für Verdienste um die politische Erneuerung'. BZÖ-Chef Gerald Grosz wird bei seiner Laudatio angesichts des beispiellosen Politschachers um und mit Haider wohl in gehörigen Argumentationsnotstand geraten." (Schluss) sc/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002