AVISO - Mo, 28.6., PK: EU beschließt Armutsbekämpfung.

Betroffenenkonferenz fordert konkrete Ergebnisse.

Wien (OTS) - Mit Beschluss vom Europäischen Rat am 17. Juni gehört die Verringerung von Armut zu den fünf Kernzielen der im Rahmen der "Europa 2020" formulierten zukünftigen Strategie der Europäischen Union.

Armutsbetroffene in ganz Europa warten nun auf konkrete Maßnahmen und Ergebnisse. Rund 80 Millionen Menschen leben in Europa unter der Einkommensarmutsgrenze, mindestens 20 Millionen Menschen sollen gemäß der Zielvorgabe des EU-Rats bis 2020 vor dem Risiko von Armut und sozialer Ausgrenzung bewahrt werden.

Nur eine Woche nach dem Europäischen Rat legen an die 200 Betroffene aus ganz Europa beim 9. Europäischen Treffen von Menschen mit Armutserfahrungen (25./25. Juni, Europäisches Parlament) einen eigenen Maßnahmenkatalog vor und fordern sichtbare Verbesserungen ihrer Lebensbedingungen.

Von ihren Erfahrungen und den konkreten Forderungen aus Sicht der Betroffenen berichten die österreichischen Delegierten am 9. Europäischen Treffen.

Zeit: 28. Juni 2010, 10.00 Uhr
Ort: Café Schottenring, Schottenring 19, 1010 Wien

Mit:

Susanne Stockinger, Verein AhA - Arbeitslose helfen Arbeitslosen, Linz
Maria Stern, Österreichische Plattform für Alleinerziehende
Michi Schütte und Rudolf Lehner, Autoren und Verkäufer der Straßenzeitung Augustin
Johannes Heiss, Initiative "Gutes Leben für Alle"

Einleitung und Moderation:
Michaela Moser, Die Armutskonferenz,
Vizepräsidentin des European Anti Poverty Networks EAPN

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Michaela Moser
DIE ARMUTSKONFERENZ.
Tel. +43-676-544 26 46
michaela.moser@akis.at
www.armutskonferenz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARM0001