Namhafte Experten bei Kärntner Bildungsenquete

LHStv. Scheuch: Weichenstellung für bildungspolitische Zukunft des Landes - Enquete morgen, Dienstag, in Klagenfurt

Klagenfurt (OTS/LPD) - Vorschulisches Bildungsjahr, Lehre mit Matura, Neue Mittelschule, Sommerakademien: Kärnten hat im Bildungsbereich schon seit Jahren eine Vorreiterrolle. "Um unserer Kärntner Schuljugend weiterhin eine optimale pädagogische Ausbildung bieten zu können, bedarf es in unserer Bildungslandschaft einiger zukunftsweisender Weichenstellungen. Diese werden wir im Rahmen einer Bildungsenquete von Land Kärnten und Kärntner Landtag mit anerkannten Experten diskutieren", kündigt heute, Montag, Bildungsreferent LHStv. Uwe Scheuch an.

Bei der Enquete "Bildungsland Kärnten - Fit für die Zukunft" werden sowohl qualitative Bildungsinhalte als auch Strukturen der Schulorganisation Thema sein. Scheuch verweist auf eine Reihe namhafter Experten, darunter den Präsidenten des Salzburger Landesschulrates, Herbert Gimpl, Rainer Domisch vom Finnischen Zentralamt für Unterrichtswesen, Bildungsexperte Andreas Salcher und die Rektorin der Pädagogischen Hochschule, Marlies Krainz-Dürr. "Die gezielte Aus- und Weiterbildung unserer Jugend ist eines unserer wichtigsten Anliegen - aus diesem Grund haben wir eine Runde anerkannter Experten eingeladen und sind schon gespannt auf die Ergebnisse", so Scheuch.

Die Enquete zum Thema "Bildungsland Kärnten - Fit für die Zukunft" findet morgen, Dienstag, 22. Juni, um 15:00 Uhr im Vortragssaal des Kärntner Landesarchivs, St. Ruprechter Straße 7, 9020 Klagenfurt, statt.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002