Windbüchler: Betreuungseinrichtungen finanzieren und Jugendliche schützen

Grüne: Finanzierung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen muss abgesichert sein

Wien (OTS) - "Es kann nicht sein, dass bei der Betreuung von
Kindern und Jugendlichen der Sparstift angesetzt wird, während gerade so viele Kinder und Jugendliche in schwierigen Verhältnissen aufwachsen. Gewalt ist niemals eine Lösung. Das muss mit Kindern und Jugendlichen erarbeitet werden und das braucht Zeit und Ressourcen", fordert die Kinder- und Jugendsprecherin der Grünen, Tanja Windbüchler-Souschill, die finanzielle Absicherung der Betreuungs-und Beratungseinrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.
"Gewalt, Drogen, Mobbing, Arbeitsplatzunsicherheit gehören mittlerweile zur Lebensrealität vieler junger Menschen in Österreich, hier braucht es ein effizientes und vor allem finanziell abgesichertes Gesamtkonzept mit der Jugendwohlfahrt, den Einrichtungen wie Neustart und der offenen Jugendarbeit und den Jugendorganisationen", so Windbüchler-Souschill. Ein Sparen am falschen Platz würde langfristig der gesamten Gesellschaft schaden.

"Jugendpolitik als Querschnittsmaterie muss endlich ein Zentrum finden. Wegschauen und Tabuisieren ist der falsche Weg. Die Regierung kann sich zwar um einen bundesweiten einheitlichen Jugendschutz bemühen, aber wenn Jugendliche vor Gewalttaten und Gewaltanwendungen nicht geschützt werden, ist das ein Armutszeugnis", fordert die Jugendsprecherin der Grünen neben aktiver Gewaltprävention Jugendminister Mitterlehner auf, hier endlich aktiv zu werden. "In der derzeitigen Organisation der Bundesregierung fehlt eine Koordinationsstelle für Kinder- und Jugendpolitik, die eine effizientere Umsetzung der Belange von Kindern und Jugendlichen in den unterschiedlichen Politikfeldern in Österreich als Hauptaugenmerk forciert", schließt Windbüchler-Souschill.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001