NÖ Budget 2011: 1 Milliarde verspekuliert - Kleine-Klassen-Regelung für Schulen in Gefahr!

Weiderbauer: BezirksschulrätInnen haben Auftrag, Einsparungsmöglichkeiten aufzuspüren

St. Pölten (OTS) - Von der leichten Anhebung der Budgetmittel für den Bereich Bildung (von 1,247 Mio Euro im Jahr 2009 auf 1,296 Mrd Euro für 2011) darf man sich nicht täuschen lassen, warnen die Grünen Niederösterreich: "Für die dringend notwendige Personalaufstockung als erster Schritt in die richtige Bildungsrichtung ist das viel zu wenig", weiß der grüne Bildungssprecher LAbg. Emmerich Weiderbauer und mahnt zur Vorsicht, denn:
Bezirksschulrätinnen haben den Auftrag vom Land, Einsparungspotenziale aufzuspüren. Die Grünen warnen: "Die Schüleranzahlregelung (maximal 25 Schülerinnen pro Klasse) könnte schon bald Geschichte sein, um Personal einzusparen. Für die Grünen eindeutig der absolut falsche Weg", so Weiderbauer.
Für den grünen Bildungssprecher ist klar: "Diese Regelung muss bei gleichzeitiger Personalaufstockung für den Einsatz von mehr SchulpsychologInnen und SozialarbeiterInnen als Unterstützung für die PädagogInnen bei der Betreuung verhaltensauffälliger SchülerInnen, unbedingt gewährleistet werden. Die personelle Unterstützung in diesen Fällen lässt derzeit nämlich zu wünschen übrig", hält Weiderbauer fest.
Mit einer weiteren Aufstockung der Budgetmittel könnte sich das Land die Ausbildung qualifizierter BildungsmangerInnen leisten, die sich um die Bedürfnisse der Bildungsenrichtungen kümmern.
Hätte Landeshauptmannstellvertreter Sobotka nicht 1 Milliarde Euro verzockt, könnten 100 bis 150 Millionen im Bildungsbereich die Mängel und Rückschritte im System, die passiert sind und passieren sollen, ausbügeln. "Mehr noch: Das Land könnte sich die individuelle Förderung der Stärken von allen SchülerInnen leisten", so der grüne Bildungssprecher Emmerich Weiderbauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0008