"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "BP, Obama und Marie Antoinette" (Von Alois Vahrner)

Ausgabe vom 21.Juni 2010

Innsbruck (OTS) - Topmanager und Politiker lassen zuweilen
jegliches Fingerspitzengefühl vermissen. Die Ölpest vor den USA ist ein negatives Lehrbeispiel.

Wenn das Volk kein Brot hat, dann soll es halt Kuchen essen." Dieser Satz der französischen Königin Marie Antoinette ist in die Geschichte eingegangen - und zeugt wie kaum ein anderes Beispiel von der Abgehobenheit der herrschenden Klasse.

Gespür dafür, was die Menschen bewegt und wie man sich richtig verhalten sollte, ist freilich auch heute für etliche Spitzenleute in Politik und Wirtschaft völlig fremd. Das fängt bei Managern an, die sich Massenentlassungen mit Bonuszahlungen abgelten lassen oder, wie zuletzt bei einigen großen Bankkonzernen passiert, zunächst mit viel Steuergeld retten lassen und mittlerweile mehr denn je an Gagen abkassieren.

Als Lehrbeispiel, wie man die Bevölkerung gegen sich aufbringen kann, dient die Ölpest im Golf von Mexiko. Schon bisher war das Krisenmanagement nach der Explosion der Plattform "Deepwater Horizon" des Ölmultis BP schlichtweg verheerend schlecht. Wer meinte, schlimmer geht's nimmer, der irrte gewaltig: BP-Vorstandschef Tony Hayward vergnügte sich nach dem Desaster bei einer exklusiven Regatta auf der Isle of Wight. Spätestens jetzt ist er rücktrittsreif.

Ebenso unter Beschuss steht auch US-Präsident Barack Obama. Während unzählige Küstenbewohner wegen der Ölpest um ihre Existenz ringen, entspannte sich Obama mit Vizepräsident Joe Biden in Washington bei einer Runde Golf - und das, nachdem Regierungssprecher Obamas zunächst BP-Boss Hayward wegen der Segelregatta ins Visier genommen hatten. Auch wenn es für manche in Toppositionen oft unverständlich ist, weil es ja sonst auch ihr Lebensstil ist: Es sind in Krisen oft gerade die kleinen Dinge, die den größten Schaden anrichten.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001