Ebner ad Strache: Viel Lärm und wenig Inhalte

Wien (OTS) - "Viel Lärm und wenig Inhalte", so kommentiert BZÖ-Generalsekretär Christian Ebner die Aussagen des FPÖ-Obmanns am heutigen Parteitag der FPÖ-Wien.

Der FPÖ-Chef habe keine Lösungen, wie man die Stadt Wien zum Besseren verändern könne. Völlig offen lässt Strache, wie er die Finanzen der Stadt sanieren wolle. Die Wienerinnen und Wiener werden bereits jetzt mit hohen Gebühren belastet, die Schulden der Stadt Wien wachsen immer weiter in die Höhe, erinnert Ebner.
Um den Haushalt der Stadt Wien zu sanieren, müsse eine Entbürokratisierung durchgeführt werden. Vor allem müssten die Pensionsprivilegien der Gemeindebediensteten beseitigt werden, so Ebner. Der FPÖ-Chef habe kein Wort darüber "verloren". Dies zeige, dass es ihm ausschließlich um Polemik gehe.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004