VP-Walter ad Strache: Die politische Vuvuzela von Wien - laut und eintönig

FPÖ steht für dumpfen Ausländerhass und laute Hetze

Wien (OTS) - "Der heutige Parteitag der FPÖ Wien zeigte wieder einmal eines ganz deutlich: Die Blauen verzichten auf jeglichen Inhalt, bedienen jedes Vorurteil, schüren den Hass", so Norbert Walter, Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien, in einer kurzen Reaktion. "Strache ist die politische Vuvuzela der Wiener Kommunalpolitik - er ist laut, es kommt immer das selbe und niemand will es wirklich hören."

"Die FPÖ schwächelt gewaltig und hat sich mit Barbara Rosenkranz als Präsidentschaftskandidatin endgültig ins rechte Out katapultiert. Die schlechten Umfrageergebnisse versetzen Strache offenbar in höchste Nervosität - nur so ist der heutige verzweifelte Rundumschlag zu erklären", so Walter weiter.

"Politischen Gestaltungswillen zeigt man nicht mit Discotouren und Hasstiraden gegen einzelne Wiener Bevölkerungsgruppen. Und auch nicht, in dem man sich einfach zur Kopieranstalt der Ideen anderer Parteien macht. Selbst Strache muss erkennen, dass sowohl im Bereich der Wirtschaft, als auch bei der Sicherheit einzig die ÖVP Wien die kompetenten und konsequenten Vorschläge und Ideen für Wien hat."

All das zeige vor allem eines: "Das politische Spektrum Wiens rückt immer mehr auseinander - auf der einen Seite dumpfer, rechter Ausländerhass auf der anderen Seite links-linke rot-grüne Planwirtschaft, bei der Eigentum nichts mehr zählt. In der Mitte steht nur die Volkspartei - verlässlich, mit Leidenschaft und Ideen für Wien", so Norbert Walter abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003