Vilimsky zu Kräuter: Weinerliche Durchhalteparolen eines verzweifelten Parteiapparatschik!

SPÖ ist zur Niederlage verdammt!

Wien, 20-06-2010 (OTS/FPD) - Die weinerlichen und verzweifelten Durchhalteparolen des sozialistischen Parteiapparatschik Kräuter zeigen einmal mehr, daß der SPÖ das Wasser bis zum Hals stehe. Seit dem Jahr 2005 haben die Sozialisten jede Wahlabstimmung verloren -teilweise mit dramatischen Verlusten, so FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky in einer Reaktion.

Die SPÖ sei auch unter Faymann zur Niederlage verdammt, der Negativtrend werde sich auch bei den nächsten Wahlgängen in der Steiermark und Wien fortsetzen. In der Steiermark könne sich Voves schon jetzt bei Faymann, Kräuter, Rudas und Co für den Verlust des Landeshauptmannpostens bedanken. Seine Abwahl stehe nämlich unmittelbar bevor. Und auch der ehemals "starke Mann" der SPÖ, Michael Häupl, sei bereits derart nervös, daß er die gesamte Stadt mit Plakaten der Stadt Wien zupflastern läßt. Von den zig Millionen schweren Wien-Inseraten ganz zu schweigen. Die Zeit sei jedenfalls längst reif für einen Wechsel - die SPÖ weidwund und fertig, so Vilimsky abschließend. (schluß9

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0009