Kräuter ad Strache: "Hässliche Parolen eines politischen Flachwurzlers"

"Straches Machtansprüche peinlich und absurd"

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter bezeichnet die Aussagen von FPÖ-Parteiobmann Heinz-Christian Strache im Rahmen seiner Parteitagsrede am Sonntag als "hässliche Parolen eines politischen Flachwurzlers". ****

Kräuter: "Der versuchte Angriff gegen eine friedvolle und solidarische Gesellschaft mit dem Ziel des Stimmenfangs geht ins Leere, die Bevölkerung hat mittlerweile die durchsichtigen Methoden der FPÖ-Rechtspopulisten durchschaut. Strache hat sich einmal mehr mit seinen primitiven Sprüchen entlarvt."
Eine inhaltliche Replik zu den Anwürfen gegen die Sozialdemokratie erübrige sich, die dreisten Dummheiten und Beleidigungen würden sich von selbst richten, so Kräuter.

Politische Orientierungslosigkeit, Aufhetzung von Bevölkerungsgruppen und rechtsextreme Tendenzen seien die Ursache der erbärmlichen einstelligen Wahlergebnisse der letzten Monate, über die sich Strache heute, Sonntag, erfolglos hinwegzuschwindeln versuchte. Kräuter: "Die FPÖ steckt nach Rosenkranz, den Personalvertretungswahlen und der Burgenlandwahl in einer veritablen Krise. Straches Machtansprüche in Wien sind daher nur mehr als peinlich und absurd einzustufen."

Abschließend kündigt der SPÖ-Bundesgeschäftsführer an, dass Strache in den nächsten Wochen und Monaten verstärkt mit seinen Verstrickungen in den Hypo- und BUWOG-Skandal konfrontiert sein werde. Kräuter: "Die Nebel um die Malversationen seiner Kärntner Hypo-Freunde und um Strache-Spezi Karl Ernst Plech lichten sich. Strache wird sich aus seiner politischen Verantwortung nicht einfach davonstehlen können."(Schluss) rb/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001