Fachverband Film und Musikindustrie begrüßt das neue ORF-Gesetz

Wien (OTS) - Der Fachverband der Film- und Musikindustrie begrüßt bestens die gestern im Nationalrat beschlossene Novelle ORF-Gesetz. Damit ist nicht nur die Aufstockung des Film/ Fernsehabkommens auf 8 Mio. Euro gesichert, sondern auch weiter eine nachhaltige Investition des österreichischen Rundfunks in österreichisches Programm, das nur von der österreichischen Filmwirtschaft entwickelt und produziert werden kann.

Auch das österreichische Musikschaffen wird davon profitieren und wieder einen größeren Stellenwert erreichen. Besonders den Hauptverhandlern der Regierungsparteien, SPÖ Staatssekretär Dr.Josef Ostermayer und ÖVP-Nationalratsabgeordneten Herrn Karlheinz Kopf, ist für ihre ausdauernden Bemühungen zu danken, die die Verhandlungen mit den Oppositionsparteien letztlich zu einem guten Ende gebracht haben.

Danny Krausz
Obmann des Fachverbandes der Film- und Musikindustrie

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Werner Müller
Fachverband der Film- und Musikindustrie
Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien
Tel.: 05 90 900-3012
Fax.: 05 90 900-276
e-mail:krenmayr@fafo.at
www.fafo.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006