Dritter Nationalratspräsident Martin Graf zum Tod von Hans Dichand

Wien (OTS) - "Mit Hans Dichand hat Österreich den größten Medienmacher der Zweiten Republik verloren", zeigt sich der Dritte Nationalratspräsident Martin Graf über den Tod des "Krone"-Herausgebers tief betroffen. Trotz seiner herausragenden Stellung und seines großen Einflusses habe Dichand niemals den Kontakt zu den Menschen verloren und habe die Anliegen und Sorgen seiner Leser verstanden wie kein Zweiter. "Hans Dichands Lebenswerk steht für Freiheit und Unabhängigkeit. Sein Ableben reißt eine schmerzliche Lücke in die heimische Medienlandschaft", so Graf: "Mein Mitgefühl gilt in dieser schweren Stunde seiner Familie."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0013