Ottakring - SP-Püngüntzky ad FPÖ: Schon einmal genauer in Ottakring umgeschaut, Herr Karlsböck?

Wien (OTS/SPW-K) - "Dass in manchen Bezirksteilen derzeit weniger Parkplätze als gewohnt zur Verfügung stehen, ist intensiven Arbeiten für eine bessere Infrastruktur geschuldet", stellt der Vorsitzende der Ottakringer Verkehrskommission, Franz Püngüntzky, auf eine Aussendung der FPÖ hin klar. Derzeit werden in Ottakring nämlich Leitungen für die Fernwärme verlegt. "Dass solche Arbeiten im Sommer verrichtet werden, liegt auf der Hand", sagt Püngüntzky. Erstens seien zur warmen Jahreszeit viele WienerInnen nicht in der Stadt und daher auch nicht auf Parkplatzsuche und außerdem führe man Arbeiten für Heizungsanlagen logischerweise dann durch, wenn Heizungen nicht benötigt werden- nämlich im Sommer. "Die Sticheleien von Herrn Karlsböck beißen sich aber mehrfach in den Schwanz. Wer einen Schritt weiter denkt erkennt nämlich, dass durch die Installation der umweltfreundlichen Fernwärme in Zukunft sehr viel CO2-Ausstoß vermieden werden kann", führt der SPÖ-Politiker aus, "Dass dafür vorübergehend Einschränkungen entstehen, lässt sich leider nicht vermeiden. Die Arbeiten, die hier erledigt werden müssen, führen wir im Sinne der Bürgerinnen und Bürger durch, die von einer verbesserten Infrastruktur profitieren. Wenn Herrn Karlsböck das nicht passt, dann kann ich ihm auch keinen guten Rat mehr mit auf den Weg geben."
Für den Übergang sei Karlsböck aber ein Blick über den Tellerrad empfohlen: "Wenn alle Stricke reißen, könnte er sich einmal ein bisschen genauer bei der U3-Endstelle Ottakring umsehen.
Es gibt justament dort nämlich eine hervorragende Park and Ride-Anlage, in der Kraftfahrzeuge abgestellt werden können, sollte sich einmal keine andere Möglichkeit finden."

Die Bevölkerung bittet Püngüntzky um Verständnis: "Die Arbeiten, die derzeit durchgeführt werden, sind nötig. Sie sichern Arbeitsplätze und sorgen in Zukunft außerdem für umweltfreundliche Heizmöglichkeiten. Davon haben alle Ottakringerinnen und Ottakringer etwas." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. (FH) Evelyn Bäck
Tel.: Tel.: (01) 4000-81 922 Mobil: 0676 8118 81 922
evelyn.baeck@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006