Amon: Neue Form der Reifeprüfung ist Schritt zu mehr Fairness und Gerechtigkeit

ÖVP-Bildungssprecher zum Schulunterrichtsgesetz

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Bei der neuen Form der Reifeprüfung, wir wie sie heute auch für die Berufsbildenden Höheren Schulen (BHS) beschließen, geht es um ein Stück mehr Fairness und Gerechtigkeit. Das sagte heute, Donnerstag, ÖVP-Bildungssprecher Abg. Werner Amon anlässlich der Debatte zum Schulunterrichtsgesetz im Plenum des Nationalrats. ****

"Keinesfalls soll dies eine Nivellierung oder Abwertung bedeuten", wies Amon auf eine entsprechende Ausschussfeststellung. "Wir wollen die Qualität verbessern und die schulautonomen Schwerpunkte erhalten." Der Bildungssprecher hob zudem die ausreichende Vorlaufzeit hervor, die eine permanente Evaluierung sicherstelle. "Auch in Hinblick auf die Gesetzgebung muss eine erhöhte Flexibilität gewahrt sein, falls wir legistisch nachjustieren müssen. Das ist ein großes Projekt. Nicht alles wird von Anfang an perfekt funktionieren, aber es ist ein richtiger und guter Schritt", so der Bildungssprecher.

"Beim Hochschulgesetz tragen wir einer verstärkten Durchlässigkeit Rechnung", verwies der Abgeordnete auf verstärkte Anrechenbarkeiten für die Durchlässigkeit zum universitären Bereich. Bei den Abendschulen erprobe man mit dem modularen System eine "aus bildungspolitischer Sicht interessante Sache". Das sei ein moderner Zugang und komme vor allem Personen im Berufsleben sehr entgegen.

In Richtung SPÖ-Bildungssprecher Elmar Maier, der in seiner Rede die gemeinsame Schule angesprochen hatte, meinte Amon: "Ich würde mir wünschen, dass man in der Debatte insgesamt ein wenig mehr Gelassenheit an den Tag legt und sich mehr auf das, was das Bildungssystem für Schülerinnen und Schüler sowie andere Beteiligte leisten soll, konzentriert. Ziel muss es sein, eine bestmögliche Schule zu schaffen, fernab von ideologischen Zugängen. Wenn uns das gelingt, sind wir einen Schritt weiter", schloss Amon.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0008