Neue Medien und Klimawandel - Internationales Symposium an der MODUL University Vienna

Wien (OTS) - Am 16. Juni 2010 trafen sich in der MODUL University Vienna am Kahlenberg eine Reihe nationaler und internationaler Experten zu einem Workshop, bei dem Klimawandel zentrales Thema war. Ziel des Climate Change Collaboratory (www.modul.ac.at/nmt/triple-c), ein vom Österreichischen Klima- und Energiefonds gefördertesForschungsprojekt, ist die Nutzung Neuer Medien zur Unterstützung partizipativer Prozesse zwischen Stakeholdern aus den Bereichen Bildung und Wissenschaft, Medien, öffentliche Verwaltung und Politik. Non-Profit und kommerzielle Organisationen sind dabei gleichermaßen angesprochen, ebenso wie die Themen Klimawandelanpassung und -vermeidung. Triple-C erfasst und analysiert umfangreiche Archive an Expertenwissen und entwickelt eine interaktive Kommunikationsplattform, die es ermöglicht das gesammelte Wissen zu transportieren und für Kooperationen gezielt zu nutzen. Zusätzlich werden innovative Umfrageinstrumente entwickelt, die es ermöglichen Aussagen über das Umweltbewusstsein und die Meinungen von Nutzern sozialer Netzwerkplattformen zu treffen. Das Projekt wird auf die Technologien des bereits mehrfach ausgezeichneten Vorgängerprojekts Media Watch on Climate Change (www.ecoresearch.net/climate) zurückgreifen und darauf aufbauen.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=66&dir=201006&e=20100617_m&a=event

Rückfragen & Kontakt:

MODUL University Vienna, Univ.-Prof. DDr. Arno Scharl
Vizerektor und Leiter des Instituts für Neue Medientechnologie
Tel.: +43 (1) 3203555-500
Email: arno.scharl@modul.ac.at
Web: www.modul.ac.at/nmt/triple-c

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001