Offener Brief an H.C. Strache von Karl-Heinz Hackl

Wien (OTS) - Herr Dr. H.C. Strache!

Ihre FPÖ abzulehnen ist eine Pflicht aller demokratischen Parteien. Die Österreicherinnen und Österreicher - jung und alt -wollen mit der schmutzigen Vergangenheit dieses Landes nichts mehr zu tun haben.

Sie Herr Strache, grenzen viele Institutionen aus: die "Roten", die "Schwarzen", die "Grünen", die Kirche, die "unanständigen" Ausländer, die Türken, die Griechen, die "lauten Nazis" und und und ....

Sie grenzen nicht aus: die "leisen Nazis" und die "anständigen" Ausländer. Auch fühlen Sie sich wehleidig immer selbst als Ausgegrenzter. Sie fördern das "Ewig-Gestrige" und haben einen koketten, verantwortungslosen Umgang mit einer dunklen Vergangenheit.

Sie schaden dem Image Österreichs. Sie schaden dem Ansehen der österreichischen Bürger. Sie sind eine fleischgewordene Bestätigung von Vorurteilen, welche uns weltweit entgegengebracht werden. Sie haben es geschafft aus einem Schauspieler und Regisseur einen parteiübergreifenden Kulturpolitiker zu machen.

Ich bin also somit auch ein Politiker der sich für die österreichische Bevölkerung einsetzt und für diese kämpft. So wie er einst erfolgreich um sein Leben gekämpft hat.

Ich denke an das gesellschaftliche und wirtschaftliche Wohl unserer Bürger und handle völlig neutral. Nie wollte ich Politiker werden - aber Menschen wie sie benötigen entschiedenen Widerstand.

Allerdings werde ich den Beruf des Schauspielers immer wieder ausüben, denn mit Ehrlichkeit und Humor dringt man tief in die Herzen der Menschen.

Herr H.C. Strache, Sie sind in meinen Augen ein übler "Krisengewinnler". Die Österreicher brauchen keine rechtspopulistische Jörg Haider-Kopie.

Unser Land braucht Sie nicht - schon gar nicht in einer wirtschaftlichen Misere. Ich verachte Ihre "Gesinnung" und Ihre "Aktionen" bis an mein Lebensende.

In tiefer Abneigung,
Karl-Heinz Hackl

Rückfragen & Kontakt:

Karlheinz Hackl
Tel.: +43 1 3700 918

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014