Jugend - SP-Tanja Wehsely, SP-Baxant: "Wien ist eine höchst attraktive Stadt für Jugendliche"

JVP-Aktion ist eine reine Alibiaktion

Wien (OTS/SPW-K) - "Ich habe keine Ahnung, wo die ÖVP mit Jugendlichen spricht - in den Wiener Parks aber ganz bestimmt nicht", erwidert SPÖ-Gemeinderätin Mag.a (FH) Tanja Wehsely auf eine Polit-Aktion der JVP. "Wien ist schon lange eine lebendige Stadt, vor allem für Jugendliche."

In den Wiener Parks beispielsweise gibt es von April bis September Parkbetreuung mit tollen Freizeitangeboten. 130 ParkbetreuerInnen sind unterwegs und sorgen dafür, dass es an öffentlichen Plätzen nicht langweilig wird.

Darüber hinaus stehen rund 100 Jugendtreffs, Jugendcafes und Jugendzentren zur Verfügung. Dort haben junge Menschen Platz und Raum für sich, können sich ohne Konsumzwang treffen, können Projekte initiieren und ihre Stadt mitgestalten.

"Wir stehen für kontinuierliche, moderne Angebote, die europaweit ihresgleichen suchen. Die ÖVP steht für kurzzeitiges schwarzes 'pimp up', das in wenigen Wochen wieder vergessen sein wird - auch von der ÖVP selbst. Wir nehmen Jugendliche mit ihren Bedürfnissen und Sorgen wirklich ernst - nicht nur in Wahlzeiten, wie es die ÖVP wieder einmal vorführt", sagt SPÖ-Gemeinderat Peko Baxant.

Wie abgehoben die Wiener ÖVP ist, beweist deren Behauptung:
"Nahezu alle jungen Wienerinnen und Wiener haben einen Laptop, ein Netbook ..." Das mag für die Mitglieder der Jungen VP gelten, die Jugendlichen in den Wiener Parks haben meist kein Geld für solche teure Geräte, merkt Wehsely an. In den Wiener Jugendtreffs gibt es jedenfalls schon lange Gratis-Internetzugänge für die Jugendlichen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004