SP-Strobl an VP-Leeb: "Und wieder heißt die einzige Antwort: alles schlecht reden"

Wien (OTS/SPW-K) - "Nicht nur die aktuelle Mercer-Studie, auch der Kaufkraftindex und viele weitere Untersuchungen stellen der Stadt und dem Wirtschaftsstandort Wien beste Zeugnisse aus", erklärt heute, Mittwoch, der Wirtschaftssprecher der SPÖ Wien, SP-Gemeinderat Fritz Strobl in einer Replik auf die heutigen Aussagen Leebs. "Die Ansiedlungsbilanz zeigt den erfolgreichen Wiener Weg in der Unterstützung nationaler und internationaler Unternehmen. Diese erfolgen aber, entgegen der Ansicht der nicht amtsführenden Stadträtin Leeb, gemeinsam mit der Wirtschaftsagentur Wien und (!) der ABA", erklärt Strobl. Im vergangenen Jahr 2009 habe die Wirtschaftsagentur Wien gemeinsam der ABA 98 internationale Unternehmen in Wien angesiedelt. Die niederösterreichische eco plus hingegen weise für 2009 insgesamt 73 Unternehmen und Unternehmenserweiterungen auf. "Die Zahl umfasst sowohl internationale als auch nationale Betriebe, wo hingegen in Wien nur die internationalen Unternehmungen erfasst werden", so Strobl. Dass die ÖVP für ihre Kritik stets nur jene Studien heranzieht, die von VP-nahen Organisationen wie dem Management Club stammen, ist auch sehr bezeichnend", unterstreicht Strobl und erklärt abschließend:
"Wenn etwas dem Wirtschaftsstandort schadet, dann das wider besseres Wissen laufende Schlechtmachen und Krankreden durch die ÖVP." (Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003