Schieder: Besserer Spielerschutz im Mittelpunkt des neuen Glücksspielgesetzes

Wien (OTS/SK) - "Das neue Glücksspielgesetz bringt einen besseren Schutz der Spieler und Spielerinnen, sichert die österreichische Sportförderung und stärkt die Strafvollzugsbehörden", sagte Finanzstaatssekretär Andreas Schieder am Mittwoch. Notwendig wurde das Gesetz, weil der Spielerschutz an neue technische Entwicklungen und die europäische Rechtssprechung angepasst werden musste. "Mit dem Gesetz schaffen wir erstmals einen österreichweiten Mindeststandard beim Spielerschutz. Gleichzeitig sorgen wir für mehr Kontrolle und schieben Umgehungstricks einen Riegel vor", so Schieder. Künftig gibt es weniger Automaten. Diese werden aber alle an das Bundesrechnungszentrum angeschlossen, das bringt mehr Kontrolle. Durch strenge Zugangsbeschränkungen wird der Jungendschutz gesichert. Umgehungstricks wie Parallelspiele, Vervielfacher und Jackpots sind künftig nicht mehr möglich. Außerdem wird eine Höchsteinsatzgrenze eingezogen. ****

Neu ist auch die längere Haftung von Spielbankbetreibern: Wenn sie ihrer Aufgabe die Bonität von Spielern zu prüfen und entsprechend zu reagieren, nicht nachkommen, haften sie künftig drei Jahre statt sechs Monate für die Spielverluste. "Damit werden die Rechte von Spielsüchtigen besser geschützt", so Schieder. Gleichzeitig wird die garantierte Sportförderung, die aus den Einnahmen des Glückspiels finanziert wird, verdoppelt. "Damit bekommen zahlreiche Sportvereine Einnahmensicherheit", sagte der Finanzstaatssekretär.

Auch die Strafvollzugsbehörden werden gestärkt und bekommen mehr Instrumente zur Bekämpfung des illegalen Glücksspiels. "Wir werden die behördenübergreifenden Schwerpunktprüfungen verstärken. Im Rahmen der SoKo Glücksspiel werden eigens geschulte Beamten und Beamtinnen die Einhaltung der neuer Regeln prüfen. Illegale Automaten können künftig sofort entfernt werden", so Schieder. (Schluss) rb/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001