Grüne Wien/Jerusalem: Sitzenbleiben abschaffen!

Statt ganzer Klasse nur einzelne Module wiederholen

Wien (OTS) - "Sitzenbleiben ist sinnlos und hilft den SchülerInnen nicht weiter", betont die Schulsprecherin der Grünen Wien, Susanne Jerusalem, anlässlich der hohen Zahlen an SchülerInnen in Wien, die heuer die Schulklasse wiederholen werden müssen. "Es ist pädagogischer Unsinn, SchülerInnen, die in zwei oder drei Fächern schlechte Leistungen bringen, gleich eine ganze Schulklasse wiederholen zu lassen und sie aus ihren sozialen Beziehungen herauszureißen", so Jerusalem.

Ziffernnoten seien generell unzuverlässig und sollten daher durch alternative Beurteilungsformen ersetzt werden. "Österreichweit fallen jedes Jahr etwa 40.000 SchülerInnen durch, das kostet pro Jahr rund 300.000 Millionen Euro, diese Vernichtung von Geld und Ressourcen bringt weder dem Schulsystem noch den SchülerInnen etwas", so Jerusalem. Statt des Wiederholens ganzer Schulstufen sollten nur einzelne Module wiederholt werden, ein spezielles Kurssystem solle SchülerInnen mit "Nicht Genügend" im Zeugnis während der zwei Sommermonate beim Lernen unterstützen, fordert Jerusalem.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002