ORF-LandesstudiojournalistInnen warnen eindringlich vor Beschneidung der Online-Berichterstattung

Die absurde Beschränkung von Regionalmeldungen ist für Publikum und Programmmacher unzumutbar

Linz (OTS) - Die offensichtlich ernsthafte Absicht dem ORF gesetzlich vorzuschreiben, das Internetangebot der Landesstudios auf "80 Tagesmeldungen pro Bundesland pro Kalenderwoche" zu beschränken, ist mit dem umfassenden Informationsauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks völlig unvereinbar. Und auch unzumutbar für das Publikum, das selbstverständlich ein Anrecht auf umfassende Berichterstattung hat. Unzumutbar, weil mit professioneller Arbeit unvereinbar ist solch eine willkürliche Einschränkung auch für die betroffenen JournalistInnen. Ebenso sowohl demokratie- als auch medienpolitisch inakzeptabel ist weiters die Vorgabe, dass die ORF-Online-Berichterstattung "nicht vertiefend sein" darf.

Eva Ziegler
Redakteursrätin der ORF-Landesstudios

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Eva Ziegler
Tel.: 0664/5405624

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002