Strache: Permanente Polizeibestreifung aller öffentlichen Verkehrsmittel gefordert

U-Bahnpolizei endlich umsetzen

Wien (OTS/fpd) - Erstaunt über den großen Einfallsreichtum von SPÖ und ÖVP in den letzen Tagen zeigt sich der Landesparteiobmann der FPÖ-Wien NAbg. Heinz-Christian Strache. Jahrelang verlangt die FPÖ nun schon eine eigene Polizei-Truppe, um die Sicherheit der Fahrtgäste zu gewährleisten. Bürgermeister Häupl und Innenministerin Fekter ignorierten diese Forderung, wo doch gerade U-Bahnstationen und die Wagengarnituren zum Dorado für Taschendiebe, Rauschgifthändler und anderen Kriminelle wurden. Eine eigene Polizei-Einheit für die Öffis mit einer Mannschaftsstärke von zunächst 120 und auf Sicht 450 Exekutivbeamten ist daher unbedingt notwendig, betont Strache. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005