Volle Transparenz bei "Austria´s New Footballstar"

Wien (ots) -

Die Fußball-Talente, denen bisher aus individuellen Umständen und Problemen der Sprung zum Fußballprofi verwehrt blieb, (wieder) zu entdecken, zu fördern und auch zu begleiten, kann auch von der Fußballgewerkschaft VdF genutzt werden. Darauf weisen DAVITASPORTS und PULS 4 hin, die das einmalige Sichtungs- und Förderkonzept "Austria´s New Footballstar" in diesem Jahr fernsehtauglich machen. In umsichtiger Vorbereitung auf das erstmalige Förderkonzept wurde in 2009 ein Pilotprojekt, als so genannter "off-air-Test" realisiert. Damit sich die teilnehmenden Talente 2010 auf eine optimale Rund-Um-Betreuung verlassen können, wurden eine Vielzahl von Optimierungsaspekten erkannt und umgesetzt. Dazu zählen auch Vertragsinhalte. Gernot Zirngast liegen offensichtlich Altverträge aus 2009 vor, die eben nicht mehr aktuell sind. Der von ihm zitierte Begriff "Knebelverträge" entbehrt jeglicher Grundlage. Dazu DAVITASPORTS-Mitglied der Geschäftsleitung Martin Daxl: "Unser Ziel ist es, den verloren gegangenen Traum der Talente zu ergründen und im Falle des Potenzials zum Fußballprofi, optimal zu fördern. Die 2010er Verträge sind noch gar nicht abschließend formuliert. Wir garantieren volle Transparenz, vor allem gegenüber unseren jungen Talenten und dem ÖFB, dessen Kontrolle wir gerne unterliegen. Wir wollen Menschen fördern und helfen, ihre verloren gegangenen Ziele zu realisieren. Unser Förderkonzept ist auf Nachhaltigkeit angelegt und endet daher nicht mit der TV-Casting-Show. Wir danken daher Herrn Zirngast, dass er mitdenken will und seine Kompetenz zur Verfügung stellt". Ein persönliches Gespräch mit Zirngast hat DAVITASPORTS ebenso angeboten, wie jedem anderen Experten, dem die Förderung von jungen Fußballtalenten am Herzen liegt.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen:

Dr. Gerhard Nowak
DAVITASPORTS GmbH
Leitung Unternehmenskommunikation
Tel.: 0049 [0] 221/59077 74
g.nowak@davitasports.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0008