Junge Floristik-Ausstellung im Palmenhaus des Wiener Burggartens

Kreationen des Bundeslehrlingswettbewerbs von 26. bis 27. Juni bewundern

Wien (OTS) - Österreichs Nachwuchstalente unter den Floristinnen und Floristen werden von 24. bis 26.06. im Rahmen des Bundeslehrlingswettbewerbs ihr Können messen und das Palmenhaus des Wiener Burggartens in ein exklusives Blütenparadies verwandeln. Das Besondere daran ist, dass alle Blumen- und Pflanzenliebhaber am Wochenende von 26. bis 27.06. die Gelegenheit haben, die aufsehenerregenden Arbeiten der 23 Jungfloristinnen und -floristen im Rahmen einer Ausstellung zu bewundern, wie das Blumenbüro Österreich berichtet.

Am Samstag kann man den Jugendlichen von 09.00 bis 17.00 Uhr im Rahmen einer Live-Performance sogar direkt beim Wettbewerb über die Schulter schauen und am Sonntag sind die fertigen Werkstücke von 09.00 bis 15.00 Uhr zu besichtigen. Es wird lediglich ein Unkostenbeitrag von EUR 5,- eingehoben, mit dem die Ausstellung der Jugendlichen teilweise finanziert werden soll.

Von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die heuer aus acht Bundesländern kommen, sind jeweils fünf Werkstücke zu fertigen, die anschließend alle dem Publikum präsentiert werden. Dazu zählen ein Strauß, eine Gefäßbepflanzung, ein Brautstrauß, eine Tischdekoration und eine Themenarbeit. Eine achtköpfige Jury bewertet die Arbeiten nach streng vorgegebenen internationalen Kriterien. Die Siegerin beziehungsweise der Sieger wird am Samstag bei einem Festempfang in der historischen Reithalle der Hofburg, der heutigen Halle E im Museumsquartier, mit dem begehrten Titel "beste/r Jungflorist/in Österreichs" ausgezeichnet.

"Auch erfahrene Floristen nutzen mit Freuden die Gelegenheit, sich die Kreationen der nachrückenden Generation anzusehen. So werden nicht selten bei solchen Anlässen neue Ideen geboren und Trends gesetzt", betont der Wiener Landesinnungsmeister der Gärtner und Floristen, Lorenz Mario Pridt. "Die jungen Leute stehen zwar noch in Ausbildung, beweisen aber oftmals schon erstaunliches Können, handwerkliches Geschick und Innovationsgabe. Der Bundeslehrlingswettbewerb der Österreichischen Floristen, bei dem nur die Besten aus den Landesbewerben teilnehmen, hat es mittlerweile zu einem Niveau gebracht, das man fast schon meisterlich nennen darf. Eine fundierte Ausbildung in erstklassigen Lehrbetrieben, aber auch höchster persönlicher Einsatz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind unbedingte Voraussetzungen. Wir freuen uns sehr, dass der Wettkampf, der jedes Jahr in einem anderen Bundesland ausgetragen wird, heuer in Wien stattfindet, und hoffen auf viele interessierte Besucher. Ihnen kann ich schon jetzt eine sensationelle, florale Farbenpracht versprechen", so Pridt.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Blumenbüro Österreich,
Laxenburgerstraße 367, 1230 Wien
Tel.: 01/615 12 98, Fax: 01/615 12 99
mailto: office@blumenbuero.or.at
www.blumenbuero.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001