GdG-KMSfB-Wien: Zwei Hauptgruppen wählen neue Frauenvorsitzende

100 Prozent Zustimmung für Regina Müller (HG I - Hoheitsverwaltung) und Johanna Gründler (HG IV - Wiener Linien)

Wien (OTS/ÖGB) - Zwei Hauptgruppen der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten - Kunst, Medien, Sport, freie Berufe (GdG-KMSfB) haben diese Woche neue Frauenvorsitzende gewählt. In der HG I -Hoheitsverwaltung erhielt Regina Müller in geheimer Wahl 100 Prozent Zustimmung, bei den Wiener Linien stimmte der Frauenausschuss einstimmig für Johanna Gründler.++++

Regina MÜLLER, MA 59 - Marktamt, übernimmt damit die Funktion der bisherigen Frauenvorsitzenden der HG I, Helene Roth. Kollegin Müller ist seit 1995 in vielen Funktionen Wien und bundesweit gewerkschaftlich tätig, unter anderem als Bundesfrauenbildungsreferentin.

Johanna GRÜNDLER ist seit 2006 im Betriebsrat der Wiener Linien verankert. Sie tritt nun die Nachfolge der bisherigen Frauenvorsitzenden Renate Hefele an, welche einen neuen Aufgabenbereich übernimmt.

In der HG III - Magistratische Betriebe wurde die langjährige Frauenvorsitzenden Karin SCHRATTENECKER vom Frauenausschuss in ihrer Funktion bestätigt.

Bei der Sitzung des Wiener Frauenausschusses gratulierte GdG-KMSfB Frauenvorsitzende Christa Hörmann gestern, Dienstag,
allen gewählten Kolleginnen zu ihren Funktionen und sicherte volle Unterstützung zu.

Rückfragen & Kontakt:

GdG-KMSfB - Referat für Kommunikation und Öffentlichkeit, (01) 313 16 - 83 615, Informationen im Internet: www.gdg-kmsfb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001