Grosz: BZÖ wird Umweltzonen bis vor den VfGH bekämpfen!

"Haben bereits einmal Wegscheiders Tempo 100 gekippt" - Umweltpolitik geht komplett in die falsche Richtung

Graz/Wien (OTS) - Das BZÖ werde mögliche Umweltzonen in Graz bis zum Verfassungsgerichtshof bekämpfen, kündigte der steirische BZÖ-Chef Abg. Gerald Grosz am Mittwoch an. "Die Umweltzonen sind ein reiner Schwachsinn und eine Schikane, das Feinstaubproblem löst man nur mit gezielten Fördermaßnahmen im Bereich des Umstiegs von privaten Heizungsanlagen und der Industrieemissionen. Zu glauben, dass man mit den Umweltzonen 100 Prozent des Feinstaub-Problems löst, obwohl der PKW-Verkehr nur zu 15 Prozent dafür verantwortlich ist, ist umweltpolitisch dumm und brandgefährlich. Hier gauckelt man den Menschen eine Maßnahme vor, die weder sinnvoll noch zielführend ist", so Grosz.

Das steirische BZÖ werde daher alle Maßnahme gegen diese Umweltzonen ergreifen. "Wir haben Herrn Wegscheider schon beim Tempo 100 erfolgreich vorgeführt. Das wird diesem Stümper auch bei den Umweltzonen passieren, wir gehen notfalls bis zum Verfassungsgerichtshof", warnt Grosz den Umweltlandesrat vor voreiligen Maßnahmen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001