SP-Deutsch: Bleiben Sie bei der Wahrheit, Frau Marek!

Wien (OTS/SPW) - "Schön langsam gebärdet sich die Wiener ÖVP-Obfrau Christine Marek als informelle Pressesprecherin von Unsicherheitsministerin Maria Fekter. Kein Tag vergeht, an dem Marek nicht vom fortgesetzten ÖVP-Sicherheitsdesaster abzulenken versucht", betonte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Christian Deutsch am Dienstag. Der Landesparteisekretär hielt fest: "Frau Marek, bleiben Sie bei der Wahrheit! Alleine heuer verliert Wien 200 PolizistInnen- kein noch so fadenscheiniges PR-Manöver kann dieses Versäumnis von Maria Fekter kaschieren."****

Es sei höchst an der Zeit, dass die ÖVP-Innenministerin endlich handle, so Deutsch weiter: "Konstruktive Vorschläge von Bürgermeister Michael Häupl liegen längst auf dem Tisch. Was hat Fekter in der Zwischenzeit getan - überhaupt nichts! Dagegen unterstützt die Stadt Wien die Polizei, wo es geht: Durch Übernahme des Pass-, Melde- und Fundwesens, genauso wie durch finanzielle Hilfe bei der Anschaffung von technischer Ausrüstung. Klar ist aber auch:
Kriminalitätsbekämpfung ist und bleibt Aufgabe der Polizei!"

Deutsch unterstrich abschließend: "Maria Fekter muss endlich handeln und Wien die fehlenden 1.000 PolizistInnen zurückgeben, die von Schwarzblau in fahrlässiger Weise eingespart wurden. Wäre Marek ernsthaft an der Sicherheit in Wien gelegen, hätte sie sich schon längst bei ihrer Parteifreundin entsprechend einsetzen können. Stattdessen assistiert sie dabei, Fekters Untätigkeit zu verschleiern. Auch das zeigt: Marek ist in Wien noch längst nicht angekommen, sondern vertritt vor allem wienfeindliche ÖVP-Bundespolitik." (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0005