Oberhauser: Ärzte-GmbHs verbessern medizinische Versorgung und entlasten Spitalsambulanzen

Ärzte-GmbH steht für kürzere Warte- und längere Öffnungszeiten

Wien (OTS/SK) - "Ärztegesellschaften werden die Angebotsstruktur der medizinischen Versorgung verbessern und die ambulante Versorgung in Österreich stärken sowie Spitalsambulanzen entlasten", erklärte SPÖ-Gesundheitssprecherin Sabine Oberhauser zum Beschluss der Ärzte-GmbH im heutigen Ministerrat. "Damit erwarte ich, dass sich die Qualität der österreichischen Gesundheitsversorgung enorm verbessern wird", bekräftigte Oberhauser. Vor allem im ländlichen Bereich würden damit deutliche Erleichterungen für die Patientinnen und Patienten herbeigeführt. "Wo vor kurzem noch lange Anfahrtswege notwendig waren, wird durch Ärztekooperationen eine bessere Nahversorgung garantiert sein", so Oberhauser. ****

"Ich rechne damit, dass sich durch Zusammenschlüsse von mehreren Ärzten der gleichen Fachrichtung auch die Öffnungszeiten deutlich merkbar ausweiten. Längere Öffnungszeiten am Abend oder auch am Wochenende würden besonders berufstätigen Personen entgegenkommen und die Wartezeiten verkürzen", betonte die SPÖ-Gesundheitssprecherin. (Schluss) ab

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004